1. Wolf Hallencup - SV Blau Weiß 90 Neustadt/Orla

Team Nummer 4, dass wir euch vorstellen und herzlich begrüßen wollen, wird von einem Trainer betreut, der bei der Wismut groß geworden ist, außerdem kann sich der 44-jährige Aufstiegstrainer nennen, denn er war 2015 bei uns.


Rene Grüttner führt den SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla seit Saisonbeginn durch die Landesklasse und muss mit seinem Team den Blick noch nach unten richten, denn die Abstiegszone ist nicht weit weg. Derzeit belegen die Blau-Weißen den 9. Platz, auf dem Konto stehen fünf Siege, vier Unentschieden und fünf Niederlagen. Herausragende Torschützen scheint es in Neustadt nicht zu geben, denn mit fünf Toren sind Khalil Naif und Carsten Plietzsch eher weiter unten in der Torschützenliste anzutreffen, aber das muss ja nichts heißen, denn in der Halle scheint Neustadt schon einige Fertigkeiten zu besitzen, was der Thüringer Hallenmeistertitel in der vergangenen Saison vielleicht ein wenig beweist. Der Titel hat nicht mehr den Wert von vor vielen Jahren, da Thüringenligamannschaften, geschweige denn Oberligamannschaften kaum bis garnicht anzutreffen sind, aber das schmälert den Erfolg nicht. Neustadt ist bestimmt ein Anwärter auf die vorderen Plätze.

Vordere Plätze belegte die BSG Motor Neustadt/Orla auch in der DDR als es mal wieder in die Bezirksklasse ging, denn die Kicker von der Roten Erde stiegen auch relativ schnell wieder in die Bezirksliga auf, sowas nennt man wohl Fahrstuhlmannschaft. In der Saison 1962/63 wäre es beinahe sogar in die Liga gegangen und sie hätten womöglich gegen die Wismut spielen können. Die Neustädter scheiterten nach dem Staffelsieg in den Aufstiegsspielen an Chemie Jena mit 2:0 und 1:4. Weitere große Erfolge wurden 1950 und 1958 mit dem Einzug in die 3.Runde des FDGB-Pokals errungen, wo man dem Oberligisten BSG KWU Erfurt und dem damaligen DDR-Ligisten SC Motor Karl-Marx-Stadt unterlag. Nach der Wende spielte Neustadt Bezirksliga, Landesklasse oder Thüringenliga, wo dann auch die Wismut einige Male als Gegner der Neustädter zu sehen war.

Übrigens starteten die Orlastädter auch Ende 2003 bei unserem letzten Turnier in der Panndorfhalle.

In der Staffel A dürfen sich die Grüttner-Schützlinge mit unserer ersten Mannschaft auseinandersetzen. Herzlich Willkommen in der Heimat Rene Grüttner und viel Erfolg den Neustädtern in der Rückrunde.

Mario Krüger
Seite bearbeiten