Vorbericht | Bleibt Wismut 2018 ungeschlagen?

Spieltag Nummer 19 führt die BSG Wismut Gera nach Halle, genauer gesagt zum VfL 96 Halle. Der Verein aus der sechsgrößten Stadt der neuen Bundesländer wird trainiert von Renè Behring, der mit seinem VfL den 8. Platz belegt. 24 Punkte stehen auf dem Konto der Saalestädter und wenn der geneigte Fußballfan zurückschaut, sieht man den VfL auf Platz 15 der Abschlusstabelle 2016/2017. Ein Abstiegsplatz, aber wir kennen das ja aus der Oberliga der letzten Jahre. Dieser Platz reicht für den Klassenerhalt.


Dieses Jahr haben die Behring-Schützlinge wieder normale Tabellenregionen eingenommen, d. h. oberes Mittelfeld, denn dort findet man den ältesten Sportverein von Halle des Öfteren. Je sechs Siege und Unentschieden stehen nur vier Niederlagen gegenüber. Wir haben dagegen schon 10 Niederlagen, das bedeutet die Favoritenrolle ist auf Seiten der Hallenser. Aber was heißt das schon, denn Wismut ist in diesem Jahr noch ungeschlagen und ließ mit einem 4:1-Sieg gegen den FC Inter Leipzig aufhorchen. Die anderen beiden Spiele beim SV SCHOTT Jena und Zuhause gegen den VFC Plauen fielen ja bekanntlich aus. Aber die guten Testspiele, die statt dessen ausgetragen wurden, lassen für diesen Samstag hoffen. Halle bestritt dagegen schon zwei Punktspiele, diese wurden siegreich gestaltet. Zweimal 1:0 hieß es am Ende, Zuhause gegen den VFC Plauen und beim TV Askania Bernburg. Es trafen Max Worbs und Arnold Schunke.

Die knappen Siege zeigen aber, vorne mangelt es an sehr guten Stürmern, denn die Trefferausbeute ist nicht gerade überragend. Mit 14 erzielten Treffern liegen die Saalestädter im hinteren Bereich. Wir haben 18. Die 17 Gegentreffer sind dagegen ganz ordentlich. Wir haben 30. Die meisten Treffer erzielte Schadi Soueidan (4), danach kommt mit drei Toren Arnold Schunke, ein Abwehrspieler. Wir können also gespannt sein, ob unsere Stürmer dieses Bollwerk überwinden können. Unmöglich erscheint es nicht, dort Punkte mitzunehmen. Unser Team zeigt ja inzwischen ansteigende Form.

Stefan Raßmann kann nicht gestoppt werden. (Foto vom Hinspiel)

zu den Bildern vom Hinspiel (10.09.2017) BSG Wismut Gera - VfL 96 Halle 0:2  |>|

14 Uhr ist Anstoß im altehrwürdigen Stadion am Zoo an der Geschwister-Scholl-Straße 30. Leiten wird die Partie Christopher Gaunitz  aus Leipzig, assistiert von Benjamin Bartsch und Mirko Eckart.

Mario Krüger
Seite bearbeiten