zurück

Männer Köstritzer-Liga 2012/2013

BSG Wismut Gera vs. SV Motor Altenburg
6 : 1

von Dietmar Kayser

Männer, Verbandsliga: BSG Wismut Gera - SV Motor Altenburg 6:1 (4:0)
Rico Heuschkel ist vierfacher Torschütze

Die Wismut-Anhänger rieben sich am Mittwochabend verwundert die Augen. Nach dem 7:1-Erfolg über Arnstadt fegten die Korn-Schützlinge binnen drei Tagen mit einem Kantersieg auch Altenburg hinweg, immerhin aktueller Tabellenvierter der Verbandsliga. Wismut spielte in diesem Ostthüringen-Derby erstmals in dieser Saison im Stadion am Steg und überraschte die Skatstädter mit einem Blitzstart. Bereits mit der ersten torgefährlichen Aktion gelang das 1:0(6.). Nach einem weiten Ball marschierte Andy Warning auf der rechten Außenbahn davon, die anschließende Eingabe verwandelte Rico Heuschkel per Direktabnahme. Vor allem in der ersten Hälfte dominierten die Geraer das Spiel, sorgten mit druckvollen Aktionen immer wieder für Gefahr vor dem Tor der Gäste. Altenburg war in dieser Phase nur mit Abwehraufgaben beschäftigt und kam nur selten in die Geraer Hälfte. Das druckvolle Angriffsspiel der Wismut-Elf fand fast folgerichtig seine Fortsetzung in weiteren Treffern. Beim 2:0 behielt Christian Schmidt nach einer Warning-Eingabe den Überblick  und markierte per Flachschuß aus der Drehung den zweiten Treffer(16.). Warning, der zweimal als Vorbereiter in Erscheinung trat, gelang mit einem Abstaubertor sogar das 3:0(24.). Vorangegangen war ein Pfostentreffer von Heuschkel. Noch vor der Pause sollte dann sogar noch das 4:0 gelingen, als erneut Heuschkel nach Vorarbeit von Warning unter Mithilfe des Gästetorwartes das 4:0 gelang. Allerdings ist Eichelkraut im Motor-Tor kein Vorwurf zu machen, denn der eigentliche Feldspieler wurde von seinen Vorderleuten ziemlich in Stich gelassen.

Nach dem Wiederanpfiff des souverän amtierenden Unparteiischen Ronny Walther, der mit dem fairen Spiel keine Probleme hatte, nahmen die Platzherren das Tempo aus dem Spiel. "Wir haben eine englische Woche, am kommenden Samstag ein schweres Auswärtsspiel, da müssen wir mit den Kräften auch haushalten", kommentierte Trainer Udo Korn die zweite Hälfte. Die Gäste kamen jetzt etwas besser ins Spiel und schafften durch Spielertrainer Wuttke auch den Ehrentreffer zum5:1(53.). Zuvor aber zappelte das Leder erneut im Altenburger Gehäuse. Heuschkel zeigte sich torhungrig und schloß einen Konterangriff erfolgreich ab(49.). Aber der Wismut-Kapitän hatte noch nicht genug und schaffte bei einem schnellen Umkehrspiel seinen vierten Treffer in diesem Spiel und damit seinen insgesamt 15.Saisontreffer. Somit sorgten die Geraer binnen drei Tagen für eine erneute Überraschung. Wurden zuvor in 23 Spielen ganze 25 Tore erzielt, waren es derer in den letzten beiden Spielen alleine 13. Eine beeindruckende Bilanz.   ...Bilder

Statistik zum Spiel:

Torfolge :
Just - Scholze, Schakau, Roy, Steinbach, Warning(ab 73.Neumaier), Hartmann(ab 65.Jahn), Peters, Schmidt(ab 79.Puhan), Heuschkel, Wezel

Schiedsrichter:
Ronny Walther(Hartha)
Zuschauer: 200


Die BSG Wismut Gera spielte mit:
Just - Scholze, Schakau, Roy, Steinbach, Warning(ab 73.Neumaier), Hartmann(ab 65.Jahn), Peters, Schmidt(ab 79.Puhan), Heuschkel, Wezel
Anzeige: