zurück

Männer Kreisoberliga

FSV Lucka 1910 vs. BSG Wismut Gera II
4 : 1

von Mirko Kühnel

Nach der vermeidbaren Niederlage in Köstritz sinnten die Spieler um Trainer Heusinger beim Auswärtsspiel in Lucka auf Wiedergutmachung. Wie in der Vorwoche war der Kader der "Zweiten" dünn besetzt, so daß Trainer Heusinger nur wenige Alternativen blieben. Das von beiden Abwehrreihen bestimmte Spiel hatte nur wenige Höhepunkte.

Bereits nach 9 Minuten waren die guten Vorsätze schon wieder dahin, nachdem Andre Bieda von den Gastgebern zum 1:0 einschob. Die Spieler der "Zweiten" mühten sich redlich den Ausgleich zu erzielen, fanden aber wenig Mittel die dicht gestaffelte Abwehr der Gastgeber zu knacken. Mit dem 1:0 ging es in die Pause.

Direkt nach der Pause glichen unsere Jungs dann nicht ganz unverdient durch René Nieselke in der 52. Minute aus. Es wurde nun ein Spiel auf beide Tore, wobei unserer "Zweiten" mehrfach das Glück nicht hold war. Statt den Balls ins Tor zu befördern, trafen unsere Jungs leider mehrmals den Pfosten oder die Querlatte. Sogar ein Ball auf der Torlinie wollte seinen Weg einfach nicht ins gegnerische Tor finden. Mit einem klassischen Konter der Hausherren in der 63. Minute und dem Tor durch Roy Eschenbach ging Lucka erneut in Führung. Daß das Pech bei der "Zweiten" am Schuh klebt zeigte auch die nächste Szene im Spiel. In der 70. Minute lenkte Nico Schönfeld einen gegnerischen Ball unglücklich ins eigene Tor. Torwart Lange war auch da machtlos. Mit dem 1:3 aus Sicht der "Orange-Schwarzen" war die Partie dann fast gelaufen. Das Aufbäumen half nichts mehr. Als die "Zweiten" dann aufmachte, wurden sie in der 77. Minute klassisch ausgekontert und der FSV Lucka markierte das 4:1 in der 77. Minute.

Die erneute Niederlage ist bitter für die Spieler und den Trainer der "Zweiten". Aber Hoffnung machen sollte, daß auch heute wieder die eigene Mannschaft nicht schlechter war als der Gastgeber. Auch die Tatsche, daß nach und nach die neuen Spieler zur Mannschaft stoßen werden, lassen ein paar Lichtblicke erkennen.

Auf jeden Fall, so sind sich alle einig, werden die Jungs der "Zweiten" den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern vielmehr weiter arbeiten und kämpfen, so daß schnell die "Rote Laterne" in der Kreisoberliga an eine andere Mannschaft abgegeben werden kann.

Statistik zum Spiel:

Torfolge:
1:0 André Bieda (9.)
----------------------------------------------
1:1 René Nieselke (52.)
2:1 Roy Eschenbaum (63.)
3:1 Nico Schönfeld (70. / Eigentor)
4:1 Felix Fischer (77.)

FSV Lucka 1910:
Jäger - Frömberg (MK / 70. Heinzmann), F. Liebich, Kämpfe, D. Eschenbaum, Quaas, R. Eschenbaum, Fischer, Pein (80. Hipke), Hering, Bieda (62. Müller)

BSG Wismut Gera II:
K. Lange - Herzig, M. Liedloff, Ch. Wicher (GK), M. Wicher (MK), Nieselke, Klante (63. Neumayer), Läßig (72. Michlik), Eisfeld, Schönfeld, Ch. Hoffmann (GK)

Schiedsrichter: Thomas Schlicht (Rositz)

Zuschauer: 52

Anzeige: