zurück

Männer Kreisoberliga

BSG Wismut Gera II vs. Post SV Gera
1 : 3

von Mirko Kühnel (Gera)

Nichts auszurichten hatten die Kicker von Trainer Heusinger gegen die in allen Belangen überlegenen Gäste vom Post SV Gera.

Die komplette erste Halbzeit wurde verschlafen. Saft- und kraftlos ließ man die Gäste im eigenen Stadion schalten und walten. Nur selten gewannen die Jungs der „Zweiten" einen Zweikampf.

Eine einzige Chance von Kay Vitzthum konnten die Orange-Schwarzen nach 25 Minuten für sich verbuchen. Im Gegenzug konnten die Platzherren von Glück reden, dass Tom Mäusebach zwischen den Pfosten gut aufgelegt war und die eine oder andere Chance vereitelte. In Minute 30 war auch er machtlos als René Haase, von der OTG nach Bieblach gewechselt, fast ohne Gegenwehr eines Abwehrspielers, seelenruhig zum 1:0 einschieben konnte. Auch nach dem Rückstand sah es nicht so aus, als würde die „Zweite" dem etwas entgegensetzen. Mit dem Halbzeitstand von 1:0 ging es in die Kabinen.

Mit den Einwechslern Herzig und Behnisch kam ein wenig mehr Sicherheit ins Abwehrverhalten der Gastgeber. Spielerisch lief weiterhin wenig zusammen. Nach 54 Minuten trafen erneut die Gäste unbedrängt, diesmal zum 2:0. Steve Lippold versenkte den Ball ins „Orange-Schwarze" Gehäuse. Nur vier Minuten später erneut eine kollektive Schlafwageneinlage der Abwehr der „Zweiten". Die Gäste der Post SV Gera bedankten sich artig und schoben durch die Hosenträger von Torhüter Mäusebach zum 3:0 ein. Ernst nach dem 3:0 wachten die Spieler von Trainer Heusinger auf und begannen Fußball zu spielen. Mehr als das Anschlusstor durch Toni Behnisch in der 86. Minute sprang jedoch leider nicht mehr heraus.

Mit 3:1 verliert die „Zweite" vollkommen verdient ihr zweites Heimspiel gegen stark auftrumpfende Postler.

Statistik zum Spiel:

Torfolge:
0:1 René Haase (30.)
---------------------------------------
0:2 Steve Lippold (54.)
0:3 Tino Kreuzburg (58.)
1:3 Toni Behnisch (85.)

BSG Wismut Gera:
Mäusebach - Roy, Ch. Wicher, Richter, M. Wicher (MK / GK), O. Hoffmann (46. Behnisch), Nieselke, Vitzthum, Klante (56. Liedloff), Läßig (GK), Ch. Hoffmann (47. Herzig)

Post SV Gera:
Tietz - Haase, Kreuzburg, Zwick, Ludwig (74. Brandner), Nehrhoff (77. R. Schäfer), A. Lippold (MK), St. Lippold, Gieske, Kroll, Leucht (65. Hiller)

Schiedsrichter: Steven Röhler (Naundorf)

Zuschauer: 150

Anzeige: