zurück

Männer Kreispokal Ostthüringen

VSG 1960 Cossengrün vs. SpG Kraftsdorf/St. Gangloff
0 : 8

von Jens Lohse

Keine Mühe hatte der Landesklasse-Absteiger mit den Cossengrünern. Der Zwei-Klassen-Unterschied war auf dem Feld über die gesamten 90 Minuten spürbar. Der Gastgeber zog sich weit zurück, versuchte, die Räume zu verengen und auf Konter zu lauern. Beides gelang nur begrenzt. So musste SG-Ersatztorwart Rocke nicht einmal ernsthaft eingreifen.

Bereits in der ersten Halbzeit machte Kraftsdorf/St. Gangloff alles klar. Nach einer Häseler-Ecke eröffnete Routinier Naupold per Kopf schon nach sechs Minuten den Torreigen für die Gäste - 0:1. Nach Flanke von K. Sachse köpfte Steffen Richter das Leder über den Cossengrüner Schlussmann zum 0:2 ins Netz (16.). Bis zur Halbzeit schlugen die SG-Kicker noch drei Mal zu. Langes Fernschuss brachte der Gastgeber-Torwart nicht unter Kontrolle. Im dritten Nachsetzen war Bergner zur Stelle und hämmerte das Leder an den Innenpfosten, von wo es zum 0:3 ins Netz sprang (23.).

Kraftsdorf/St. Gangloff wartete mit einer fast hundertprozentigen Chancenverwertung auf. Nach Peters Flanke behinderten sich der VSG-Torwart und einer seiner Verteidiger gegenseitig, so dass sich Krause mit dem 0:4 bedankte (27.). Für das fünfte Tor zeichnete Häseler verantwortlich, der nach Bergners Eingabe und der Kopfballverlängerung von Steffen Richter den Ball am langen Pfosten zum 0:5 versenkte (33.).

Nach Wiederbeginn steckten die Gäste einen Gang zurück. Ohne große Mühe kam man dennoch zu drei weiteren Treffern. Häselers Ecke verwertete O. Sachse per Kopf schulbuchmäßig zum 0:6 (49.). Nach einem Lange-Freistoß schraubte sich Bergner am höchsten (67.), ehe Häselers mit einem abgefälschten 20-m-Schuss im Anschluss an einen zu kurz abgewehrten Eckball für den 0:8-Endstand sorgte (86.).

"In allen Belangen waren wir dem Gegner überlegen", schätzte Mannschaftsleiter Lutz Bergner nach dem Kantersieg der Kraftsdorfer und St. Gangloffer ein.

SG Kraftsdorf/St. Gangloff: Rocke - Gäbler (46. Herrmann), Krause, Peter, Bergner, K. Sachse, Naupold, O. Sachse (50. Steve Richter), Lange, Häseler, Steffen Richter

Schiedsrichter: Silvio Höfer (Greiz)

Zuschauer: 50

Tore: 0:1 Naupold (6.), 0:2 Steffen Richter (16.), 0:3 Bergner (23.), 0:4 Krause (27.), 0:5 Häseler (33.), 0:6 O. Sachse (49.), 0:7 Bergner (67.), 0:8 Häseler (86.)

Anzeige: