zurück

Männer Kreispokal Ostthüringen

SV Lokomotive Altenburg vs. SV Rositz
0 : 1

"Goldenes Tor" von Thomas Czajka bedeutet Finale

von Homepage SV Rositz

Mit einem knappen 1:0 Erfolg zieht die Rositzer Mannschaft ins Pokalfinale ein. Dabei bestimmten die Gäste zwar das Spiel, doch bei der gut gestaffelten Abwehr der Altenburger war nur selten ein durchkommen. Große Chancen gab es kaum. So war es dann praktisch eine Einzelaktion, die die Tür zum Finale öffnete. Eine Ecke, geschlagen von Kapitän Thomas Czajka, landete direkt im Tor. Von nun an agierten die Rositzer besser, Dieter Ditscher hätte für die Vorentscheidung sorgen müssen. Aber auch die Kicker von Lok hatten durchaus Möglichkeiten noch auszugleichen. Den Druck der Hausherren in den Schlussminuten wurde standgehalten und somit steht der SVR im Kreispokalfinale, welches am 21. oder 22. Juni in Gößnitz stattfinden wird.

Statistik zum Spiel:

Tor: 0:1 Thomas Czajka (57.)

SV Lokomotive Altenburg:
Meißner - Geißler, St. Schumann (MK), Schöffmann, Hartig, Reichel, Kühnast (83. Tischer), Huke, Schacke, Wolter (62. D. Schmidt), Kügler

SV Rositz:
Fleißner - Kummer, Kahnt, Czajka (MK), Vincenz, Ronas, Götze, Nierlein, Baudach, Ditscher (88. Wick), Undeutsch

Schiedsrichter: Ronald Patzer (Gera)

Spielort : SKAT-Bank-Arena Altenburg

Anzeige: