zurück

Männer Kreisliga St. B

BSG Wismut Gera II vs. FSV Berga
3 : 1

Zweite weiterhin siegreich

Marcel Schimmel mit seinem ersten Tor für die Wismut

zu den Bildern |>|
Nach dem Sieg im Spitzenspiel in Pforten, wollte sich die Wismutreserve gegen den FSV Berga für die Hinspielniederlage revanchieren und eine weitere Hürde Richtung Aufstieg nehmen.

Von Anbeginn war der Spitzenreiter spielbestimmend. Der Ball lief gut in den Reihen der Orange-Schwarzen, nur im gegnerischen Strafraum war man noch nicht zwingend. Es dauerte bis zur 35. Minute, als Toni Branescu nach guter Vorarbeit von Amizu Salifou zur hochverdienten 1:0 Führung traf. Berga stand tief und spekulierte nur auf Konter. In der 42. Minute ging genau diese Taktik auf. Einen mustergültigen Konter schloss Dietsch zum Ausgleich ab. Aber nur 3 Minuten später trifft Marcel Schimmel nach einem Freistoß von Wismutkapitän Kai Vitzthum zur erneuten Führung. Der erste Treffer für den Greizer im BSG-Trikot!

Fünf Minuten nach der Pause trifft Marcel Hartmann nach genauer Flanke von Kevin Glatzel zum 3:1 Endstand. Bitter für den Torschützen vom Dienst war aber, das er im ganzen Spiel viermal im Strafraum gefoult wurde, aber der Schiedsrichter nicht einmal auf den Punkt zeigte.
In den letzten 30 Minuten der Partie hatte der Gast nicht mehr viel zum Zusetzen und der Spitzenreiter spielte die Zeit clever runter ohne noch Bäume ausreißen zu wollen.
Somit stand der 7. Sieg in Folge fest und die Wismutreserve machte wieder einen Schritt in Richtung Aufstieg. Am nächsten Spieltag reicht schon ein Punkt, aufgrund des guten Torverhältnisses, um den Aufstieg zu feiern.

Fazit:
" Die Jungs wollten heute die Niederlage aus der Hinrunde wett machen und ihre Siegesserie fortsetzen. Das Ergebnis geht vollkommen in Ordnung. Nur die fehlende Zielstrebigkeit im gegnerischen Strafraum hat mir nicht gefallen. Man muss aus den erspielten Möglichkeiten mehr machen. Aber das zieht sich ja bei uns durch die Saison, wie ein roter Faden. Wir werden es verbessern! Am Samstag wollen wir unser Saisonziel dann endlich erreichen! Jeder Spieler ist heiß drauf!!!"

Roy Beck