BSG Wismut Gera
zurück

Männer KÖSTRITZER Pokal

SpG Suhler SV/PPSV Suhl vs. FSV 06 Ohratal
0 : 3

Binnen 14 Tagen zwei Siege gegen Suhl

von Homepage FSV 06 Ohratal

Die Ohrataler Landesklassekicker stehen in der 2. Hauptrunde des Thüringer Landespokals. Eine Woche nach dem kämpferischen 1:0-Sieg im Punktspiel in Hohenkirchen gegen den Suhler SV gewannen die Ohrataler auch diesmal gegen den Suhler SV. Im Auenstadion gewannen die Ohrataler überraschend klar mit 3:0 (2:0). Unter Co-Trainer Michael Storch begann die Partie ganz nach dem Geschmack der Gäste. Einen Freistoß für Ohratal, geschlagen durch Kapitän Philipp Kiebert wurde abgefälscht und vom Suhler Torwart nicht unter Kontrolle gebracht. Max Wildies, der in der vergangenen Woche sein vorzeitiges Spielrecht bei den Herren erhalten hatte, staubte eiskalt zum frühen 0:1 (2.Minute) ab. Suhl versuchte durch aggressives Pressing die Ohrataler Angriffsbemühungen zu unterbinden und kam auch zu ihrer bis dato besten Gelegenheit, die jedoch nach einem Solo von Kühnstein durch Lars Frankenberger glänzend pariert wurde. Mitten in die Drangphase der Hausherren fiel das 0:2 nach einer guten halben Stunde. Sandro Seidenstricker setzte sich auf der rechten Seite glänzend durch, sein Zusammenspiel mit Stefan Pfannstiel legte Letzterer in die Mitte, sodass erneut Wildies nur noch einschieben brauchte. Danach noch einmal eine Großchance der Suhler, die jedoch erneut Frankenberger vereitelte. Nach der Pause verwalteten die Ohrataler, die eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung zeigte und erneut bravourös kämpften,  geschickt den Vorsprung. Die endgültige Entscheidung war in der 61.Minute gefallen, als die Ohrataler früh die Bemühungen der Suhler unterbanden und in der Folge die Gastgeber auch Fehler machten. Rene Schulze schaltete am schnellsten und legte nach zum 0:3. Schulze und Wildies hatten im Anschluss durchaus weitere Hochkaräter, um noch einen höheren Sieg einzufahren. Ohratal-Kapitän Philipp Kiebert sprach von einer erneut sehr guten mannschaftlich geschlossenen Leistung, in der er aber dennoch Sandro Seidenstricker, Christian May und Max Wildies herausheben wollte. Nach diesen Weiterkommen hofft man jetzt auf ein Heimlos und einen attraktiven Kracher. 


Torfolge:

0:1 Max Wildies (2.)

0:2 Max Wildies (29.)

---------------------------------------

0:3 René Schulze (60.)


SpG Suhler SV/PPSV Suhl:

Richter - M. Volkmar (62. D. Schulz), Braun (87. R. Volkmar), L. Müller, Rienecker, Mosert, Greiner (MK), Kühnstein (87. Dukolaj), Arnold, Kühne, Pilz


FSV 06 Ohratal:

Frankenberger - Zick, Pfannstiel, Dick, Baum (64. Maternowski), R. Schulze, Seidenstricker (75. Schunke), Wildies, May, Kiebert (MK), Blaschczok


Schiedsrichter: Chris Hollandt (Oberhof)

Anzeige: