zurück

Männer Köstritzer-Liga 2012/2013

BSG Wismut Gera vs. SV Grün-Weiß Siemerode
6 : 0

von Dietmar Kayser

Männer,Verbandsliga: BSG Wismut Gera – SV GW Siemerode 6:0(2:0)

Geraer Wismut-Elf landet auf dem dritten Tabellenplatz

Gera. Eine Woche nach dem offiziellen Saisonabschluß beendete auch die Wismut-Elf mit einem Heimsieg über den feststehenden Absteiger Siemerode die Saison. Am Ende nahmen die Korn-Schützlinge aus den Händen von Spielausschußvorsitzenden Gerhard Frankenstein die Bronzemedaille entgegen.
Mit großartiger Unterstützung der Gastgeber vom Post SV Gera wurde auf dem Sportplatz in Gera-Bieblach den rund 150 Zuschauern noch einmal ein Fußball-Spektakel geboten.
Die Gastgeber ließen von Beginn an keinen Zweifel an ihrer Dominanz aufkommen. Allerdings dauerte es bis zur 25.Spielminute, bevor man den ersten Treffer bejubeln konnte. Rico Heuschkel leitete die Torszene ein und nach der Flanke von Andy Warning traf Marcel Peters per Kopf. Hatte der Wismut-Kapitän wenig später noch Schußpech(28.) konnte er nach einer guten halben Stunde Spielzeit nachlegen. Einen Pass von Peters schlenzte Heuschkel am Torwart vorbei zum 2:0(33.). Wismut-Torhüter Alexander Just mußte gegen die harmlosen Gäste bei einem Freistoß von Spieler-Trainer Thüne(36.) erstmals eingreifen. Turbulent wurde es im Siemeroder Strafraum noch einmal kurz vor dem Pausentee, als Heuschkel für Rene Neumaier auflegte, aber der konnte auch in seinem Abschiedsspiel (geht zurück nach Schmölln) sein Schußpech nicht ablegen. Im Nachschuß traf dann Warning bei dieser Szene nur den Pfosten(44.).
In der zweiten Hälfte wurde die spielerische und läuferische Überlegenheit von Wismut immer deutlicher. Die Platzherren kombinierten sich durch die Reihen der Gäste und konnten folgerichtig auch das Torekonto erhöhen. Das 3:0 gelang Francis Wezel nach Vorarbeit von Heuschkel(60.). Beim 4:0 trat der Wismut-Kapitän nach einem Handspiel im Strafraum selbst an den Punkt und erzielte damit seinen 22.Saisontreffer(63.), der ihn auf die dritte Position in der Liga-Torjägerliste brachte. In der Schlußphase konnte auch der eingewechselte Christian Schmidt sich am Torreigen beteiligen. Ihm gelang mit einem Schlenzer das 5:0(83.) und dann bereitete er auch mit einer scharfen Eingabe das 6:0(88.) vor, das ein Siemeroder Abwehrspieler ins eigene Tor erzielte. Am Ende auch ein gerechtes Ergebnis, weil die Geraer noch zahlreichere weitere Chancen hatten.
 Für Wismut-Trainer Udo Korn war das Spiel ein gelungener und würdiger Abschied, der jetzt den Trainerstab an Rene Grüttner weitergibt.  ...Bilder

Statistik zum Spiel:

Torfolge :
1:0Peters(25.) 2:0 Heuschkel(33.) 3:0 Wezel(60.) 4:0 Heuschkel(63.Handelfmeter) 5:0 Schmidt(83.) 6:0 Lorenz(88.Eigentor)

Schiedsrichter:
Patrick Hofmann(Großneuhausen)
Zuschauer:
150


Die BSG Wismut Gera spielte mit:
Just – Scholze, Schakau, Roy, Vitzthum(ab 75.Hartmann), Warning(ab 80.Puhan), Jahn, Peters, Neumaier(ab 50.Schmidt), Heuschkel, Wezel
Anzeige: