zurück

Männer Kreispokal Ostthüringen

SV Blau-Weiß Zechau-Kriebitzsch vs. VfL 1990 Gera
2 : 4

von Jens Lohse

In Zechau schafften die VfL-Kicker den Einzug in Runde drei. Nach dem Rückstand nach einem Fehler von Keeper Rosenhainer, der einen 18-m-Schuss nach vorn prallen ließ (20.), diktierten die Geraer das Spiel. Vogt per Flachschuss von der Strafraumgrenze (24.), Reislhuber per Direktabnahme (34.) und Georgi nach schöner Kombination (41.) brachten die Gäste bis zur Halbzeit auf die Siegerstraße.

Rosenhainers Reflex vor der Pause verhinderte den Anschluss (43.). Nach Wiederbeginn versiebte Georgi drei Großchancen, schoss einmal nur an die Latte. So musste der VfL nach einem 40-m-Freistoß zum 2:3 (60.) nochmals zittern. Als der Zechauer Torwart mitstürmte, traf Panndorf im Konter ins leere Tor - 2:4 (88.).

Schiedsrichter: Jens Drescher (Fockendorf)

Tore: 1:0 Gees (20.), 1:1 Vogt (24.), 1:2 Reislhuber (34.), 1:3 Georgi (41.), 2:3 Stein (60.), 2:4 Panndorf (88.)

Anzeige: