zurück

Männer Kreispokal Ostthüringen

SpG Pforten/JFC Gera II vs. SV Aga
0 : 17

von Jens Lohse

Ein solches Ergebnis dürfte selbst das traditionsreiche Erdbeerstadion selten erlebt haben. Mit 17:0 fegte Kreisoberligist Aga den nur zu zehnt angetretenen Kreisklassisten Pforten/JFC II vom Platz und schoss sich damit quasi den Frust der letzten drei Punktspielniederlagen von der Seele.

Nach acht Minuten Anlaufschwierigkeiten eröffnete Angreifer Schulze mit einem 20-m-Schrägschuss ins lange Eck den Torreigen - 0:1 (8.). Damit hatte die Torejagd begonnen. Die aufgrund akuter Personalnot mit einigen Altherrenspielern aufgefüllten Gastgeber hatten die Kombinationsspiel der Pilakowski-Elf fortan nicht Gleichwertiges mehr entgegen zu setzen. Schon zur Halbzeit hieß es 0:9.


Mit drei Toren ist Agas Matthias Fischer (Mitte) am 17:0-Kantersieg des Kreisoberligisten im Pfortener Erdbeerstadion beteiligt. (Foto: Jens Lohse)


Auch nach Wiederbeginn ließen die Randgeraer nicht nach und stillten ihren Torhunger weiter. Schulze mit vier sowie Fischer und Sachs mit drei Toren erwiesen sich als die treffsichersten Agaer Schützen, wobei auch Froherz, Hemmann, Herrmann, Otto und Hennig ins Schwarze trafen.

Der Gastgeber seinerseits hielt tapfer die gesamten 90 Minuten durch.

SG Pforten/JFC II: Ferber - Förster, Korsch, Tlusty, Künzel, D. Sandmann, Fürst, C. Sandmann, Lisker, Kreska

SV Aga: Poschart - Skujat, Zausch, Grune, Hennig, Otto, Schulze (46. Sachs), Herrmann (46. Rosenberg), Hemmann (62. Gottlieb), Froherz, Fischer

Schiedsrichter: Dominique Voigt (Gera)

Zuschauer: 25

Tore: 0:1, 0:2 Schulze (8., 10.), 0:3 Hemmann (11.), 0:4 Schulze (20.), 0:5 Froherz (25.), 0:6 Herrmann (29.), 0:7, 0:8 Fischer (35., 40.), 0:9 Schulze (44.), 0:10 Hennig (51.), 0:11 Fischer (52.), 0:12, 0:13 Sachs (53., 62.), 0:14 Hennig (77.), 0:15 Otto (83.), 0:16 Sachs (87.), 0:17 Froherz (90.)

Anzeige: