zurück

Männer Kreispokal Ostthüringen

TSV Windischleuba vs. SpG Kraftsdorf/St. Gangloff
4 : 1

von Jens Lohse

Ohne Einstellung und nur mit einer besseren B-Elf angetreten, mussten die Kraftsdorfer beim Kreisliga-14. in Windischleuba über das unerwartete Pokal-Aus quittieren.

Man begann zwar vielversprechend. Doch schoss Richter nach Vorarbeit von Naupold knapp am Dreiangel vorbei (4.). Als Peter im Strafraum ein Foul unterlief, verwandelte Schmidt den fälligen Elfmeter zum 1:0 (7.). Nur zwei Minuten später wurde der nächste Abwehrfehler der Gäste mit den zweiten Gegentor nach einer scharfen Eingabe bestraft (9.).
 
Als Mitte der ersten Halbzeit O. Sachse nach Flanke von Häseler per Kopf verkürzte (26.), schienen die Kraftsdorfer und St. Gangloffer doch noch ins richtige Fahrwasser zu finden. Doch als Keeper Stierand nach einem langen Ball von der Mittellinie zu lange mit dem Herauslaufen zögerte, stellte Tietze mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her (38.).

Obwohl immer müder werdend, boten sich den Gästen auch nach Wiederbeginn gute Gelegenheiten. Der durchgebrochene Lange (55.) und O. Sachse per Kopf (67.) fanden aber in Keeper Heyn ihren Meister. Als Windischleuba durch Gumprechts Kopfball am zweiten Pfosten nach einer Ecke auf 4:1 erhöhte (68.), war die Moral der Gäste endgültig gebrochen, die nach einer ganz schwachen Vorstellung völlig verdient ausschieden.

Statistik zum Spiel:

Torfolge:
1:0 Roy Schmidt (7.)
2:0 Frank Walter (9.)
2:1 Oliver Sachse (26.)
3:1 Daniel Tietze (38.)
---------------------------------------
4:1 Michael Gumprecht (68.)

TSV Windischleuba:
Heyn - Quaas (78. Kurch), Steinert, Gumprecht, Winklmeier, Juckel (83. Müller), Pfefferkorn (MK), Stöbe (55. Trozowski), R. Schmidt, Walter, Tietze

SG Kraftsdorf / St. Gangloff:
Stierand (46. Rocke) - Peter, Bergner, Martin, K. Sachse, Naupold, Lehnert, O. Sachse (MK), Schindelar (55. Kirchner), Häseler (39. Lange), Richter

Schiedsrichter: Volker Liebing (Altenburg)

Zuschauer: 50

Anzeige: