zurück

Männer Kreispokal Ostthüringen

SV Lokomotive Altenburg vs. Eurotrink Kickers FCL Gera
2 : 1

von Jens Lohse

Mit einer Notelf traten die Eurotrink-Kicker bei Lok Altenburg an. Auf dem Kunstrasen in der Skatbank-Arena waren für die Gäste mit Puhan, Lippold und Heisig nur drei Stammkräfte aufgelaufen, wobei Feldspieler Heisig mangels Alternativen auch noch das Tor hüten musste.

Die restlichen Spieler kamen aus der Reserve oder von den alten Herren. J. Krause gab nach langer Verletzungspause sein Comeback in der Abwehr. Urlaub, Arbeit und das Thüringenderby Jena - Erfurt hatten den Gäste-Kader beträchtlich dezimiert.

Die Altenburger erarbeiteten sich von Anbeginn viele Gelegenheiten. Doch entweder scheiterte man an Torwart Heisig oder am eigenen Unvermögen. Dagegen nutzte Eurotrink seine erste Chance zur Führung. Nach einem langen Pass von Lippold erlief sich Lorenz den Ball und vollendete abgeklärt zum 0:1 (31.). Nach Wiederbeginn wuchs der Druck des Gastgebers. Schacke erzielte den 1:1-Ausgleich (58.).

Kurz darauf hätte Schimpf die Gäste erneut in Führung bringen können, schoss aus Nahdistanz aber übers Gebälk (65.). Einen Elfmeter brauchten die Skatstädter, um zehn Minuten vor Schluss das 2:1 zu markieren (80.).

"Mit den zur Verfügung stehenden Spielern haben wir uns gut aus der Affäre gezogen. Mit ein wenig Glück hätten wir sogar weiterkommen können", schätzte Frank Pauli vom Eurotrink-Vorstand ein.

Statistik zum Spiel:

Torfolge:
0:1 Maximilian Lorenz (31.)
---------------------------------------------
1:1 Manuel Schacke (58.)
2:1 Steve Schumann (80. / Foulelfmeter)

SV Lokomotive Altenburg:
Meißner - Geißler (46. Trebus), Schumann, Schöffmann (MK), Kügler, Wolter, Schulz, Reichelt, Kühnast (87. Schmidt), Condrat-Scholz, Schacke.

Eurotrink Kickers FCL:
Heisig - J. Krause (64. Hänisch), Bumblies, Hoffmann, Nerger (73. Dröse), Kröber, Puhan, Kluh, Lorenz (82. Mehner), Lippold (MK), Schimpf

Schiedsrichter: Volker Liebing (Altenburg)

Anzeige: