zurück

Männer Köstritzer-Liga 2012/2013

BSG Wismut Gera vs. 1. FC Sonneberg 2004
1 : 0

von Dietmar Kayser

Mit einem knappen Erfolg über den Neuling aus dem Thüringer Wald konnte die Geraer Wismut-Elf den vierten Heimsieg der Saison verbuchen und sich in der Tabelle der Verbandsliga um zwei Plätze verbessern. Die Gastgeber, bei denen mit Schmidt, Puhan, Hartmann wieder einige Spieler fehlten, boten in der ersten Hälfte den knapp 200 Besuchern im Stadion der Freundschaft nur wenig "erwärmendes". Umständlich im Spielaufbau, mit einer hohen Fehlpassquote und wenig konstruktiven Aktionen wurde die Gäste-Abwehr nur selten in Verlegenheit gebracht. Tormöglichkeiten gab es dennoch durch den Kopfball von Rico Heuschkel (15.), der knapp das Tor verfehlte. Als nach einer Flanke Kai Vitzthum (22.) am zweiten Pfosten freistand, verzieht dieser in guter Schußposition. Bis auf eine scharfe Eingabe in den Geraer Strafraum (42.) war von den harmlosen Gästen nicht viel zu sehen.

Die klare Kabinenansprache von Wismut-Trainer Udo Korn in der Halbzeitpause zeigte Wirkung. In der zweiten Hälfte traten die Platzherren engagierter auf und erhöhten das Tempo. Jetzt kam die One-Man-Show des Andy Warning. Der wieselflinke Flügelflitzer wurde immer wieder in Szene gesetzt und erspielte sich Chance auf Chance. Zunächst vergibt er nach Zuspiel von Rene Neumaier freistehend vor dem Gäste-Tor (55.). Kurz darauf enteilt Warning wieder der Sonneberger Abwehr, sein Schuß streift knapp am langen Pfosten vorbei (65.). Dann erfolgte endlich der erlösende Torjubel bei den Gastgebern. Nach einem langen Pass von André Jahn lief Warning auf und davon und erzielte per Flachschuß das 1:0 (69.) . In der Schlußphase hätte Warning noch mehr für sein Torekonto tun können, aber er verzog knapp bei seinem 16-m-Schuß (70.) oder scheiterte freistehend (78.) am besten Gästeakteur, Torwart Heß. Der hatte noch einmal Gelegenheit sich auszuzeichnen als er nacheinander gegen Warning (88.) klärte und auch den Nachschuß von Heuschkel meisterte. Zuvor mußte auch Wismut-Keeper Alexander Just eingreifen, der ansonsten einen ruhigen Nachmittag verlebte, und die einzige Gästemöglichkeit (85.) vereiteln.

In einem fairen Spiel hatte Schiedsrichter Hofmann wenig Probleme mit der Spielleitung. "Wir haben drei Punkte geholt. Das zählt. Wie wir aber nach der Pause mit unseren zahlreichen Chancen umgegangen sind, kann mich nicht zufriedenstellen", zog Wismut-Coach Udo Korn ein Fazit nach Spielende.

Statistik zum Spiel:

Tor:
1:0 Andy Warning (69.)

BSG Wismut Gera:
Just - Scholze, Schakau, Roy, Steinbach, Warning, Jahn (GK), M. Lange, Neumaier (66. O. Hoffmann), Heuschkel (MK), Vitzthum

1. FC Sonneberg 2004:
Heß - Kob (68. Heubach), Zorn (87. Stammberger), F. Dorst, Motschmann (MK), Wild, Winkler, Schreck, Zuleger (60. Schug), St. Funke (GK), K. Dorst

Schiedsrichter: Patrick Hofmann (Großneuhausen)

Zuschauer: 180

Anzeige: