zurück

Männer Köstritzer-Liga 2012/2013

BSV Eintracht Sondershausen vs. BSG Wismut Gera
1 : 0

von Dietmar Kayser

Männer,Verbandsliga: BSV Eintracht Sondershausen - BSG Wismut Gera 1:0(1.0)
 
Sondershausen. Mit einer Notelf mußte Wismut Gera das Nachholespiel in Sondershausen bestreiten. Gleich sechs Stammspieler fehlten aus den verschiedensten Gründen, so daß erstmals in der Landesliga der 19-jährige Toni Behnisch zu seinem Einsatz kam und seine Sache "ordentlich machte", wie Trainer Udo Korn bemerkte. Das Spiel war keine 120 Sekunden alt, da zappelte der Ball im Netz der Geraer. Eine Eingabe von rechts verfehlte Ronny Steinbach knapp, so daß Torjäger Caspar in Ballbesitz kam, der mit einem Flachschuß von der Strafraumgrenze Alexander Just im Wismut-Tor keine Chance ließ. Mit der frühen Führung im Rücken rechnete man mit einem Sturmlauf der Gastgeber, aber bis auf einen Flachschuß von Thurnbacher, der das Tor knapp verfehlte(11.), gab es in der Folgezeit kaum aufregende Aktionen im Wismut-Strafraum. Die Geraer Abwehr stellte sich immer besser auf das Spiel der Gastgeber ein und unterband frühzeitig die Angriffe. In der Offensive fehlte es den Gästen an Präzision. So brachten die Angriffsversuche vor allem über Francis Wezel nichts zählbares.

Auch nach dem Pausentee fand Sondershausen keine Mittel, die kompakte Wismut-Defensive auszuspielen und versuchte es mit Distanzschüssen(50.,51.), die aber das Tor verfehlten. Dagegen wurden die Gäste immer mutiger in der Offensive und kamen auch zu zwingenden Möglichkeiten. Nach einer Kombination über Marcel Peters und Rico Heuschkel verzog Wezel aus Rechtsaußenposition(60.) Dann konnte eine scharfe Eingabe von Philip Roy gerade noch zur Ecke geklärt werden(62.). Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte aber Andre Jahn auf dem Fuß, der nach glänzender Vorarbeit von Peters, am Torwart scheiterte(77.). Im Überzahlspiel in der Schlußphase, ein Sondershäusener flog mit Gelb-Rot vom Platz, hatte Heuschkel bei seinem 18-m-Knaller kein Glück(85.). Am Ende blieb es bei der knappen Niederlage, weil Just bei den Kontern der Platzherren(68.,88.) aufdem Posten war. "Ich muß meiner Mannschaft ein Kompliment machen, wie sie über neunzig Minuten trotz des schweren Spieles am Samstag gegengehalten hat. Jetzt kriegen die Jungen erst einmal eine Trainingspause ", zog Trainer Korn das Fazit nach Spielende.  ...Bilder

Statistik zum Spiel:

Torfolge :
1:0 Caspar (2.)

Schiedsrichter:
Sven Eichler(Erfurt)
Zuschauer: 190


Die BSG Wismut Gera spielte mit:
Just - Lange, Schakau, Roy, Steinbach, Vitzthum, Jahn, Peters, Behnisch, Heuschkel, Wezel

Anzeige: