zurück

Männer Kreisoberliga

BSG Wismut Gera II vs. FSV Ronneburg
2 : 1

von Mirko Kühnel

Es ist geschafft! Die "Zweite" hat nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer erneuten Steigerung zur Vorwoche verdient die ersten drei Punkte der Saison eingefahren.

Die ersten Minuten passierte nicht viel auf dem Spielfeld. Beide Mannschaften warteten ab und schauten was der Gegner machte. Dennoch, über weite Strecken des Spieles bestimmten unsere Jungs das Geschehen. Nur wenige Schüsse ließen sie seitens der Gäste zu. Der für die etatmäßigen Torhüter Tom Mäusebach und Kay Lange im Tor stehende Andy Eichhorn verlebte eine ruhige erste halbe Stunde zwischen den Pfosten. Aber auch sonst agierte der sonst für unsere "Dritte" spielende Keeper ruhig und besonnen. Wenn einmal was auf sein Tor kam, wurde es seine Beute. Auf Seiten der Wismut ging man sträflich mit den Chancen um. Die Vorwochen haben gezeigt, daß dies schnell bestraft werden kann. Es dauerte aber bis zur 36. Minute als Marcel Klante mit seinem 1:0 die Trainerbank und die 120 Zuschauer erlöste. Ein langer Diagonalpass von O. Hoffman auf Rene Nieselke, der sich daraufhin im Strafraum gegen einen Ronneburger Gegenspieler durchsetzte, wurde von R. Nieselke auf M Klante abgelegt und dieser vollendete eiskalt zur Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

In Halbzeit zwei machten die Gäste zunächst ordentlich Druck und schnürte die "Zweite" weit in ihrer eigenen Hälfte ein. Es kam zu keiner Entlastungsangriffen um sich aus der Umklammerung zu befreien. Man hatte den Eindruck, daß die Jungs förmlich um den Ausgleich bettelten. Zum Glück waren die Gäste nicht in der Lage den Ball im Orange-Schwarzen Gehäuse unterzubringen. Danach lösten sie sich aus der Umklammerung und spielten mit Pressing nach vorn. Und kamen so wieder zu Torchancen, die allesamt leider nicht verwandelt wurden. Die letzte halbe Stunde wurde ein Spiel hin und her. Die besseren Chancen dabei hatten wieder die Spieler der BSG Wismut Gera auf dem Fuß. Mit einem der letzten Angriffe schnappte sich der heute insgesamt gut spielende Oliver Hoffmann das Leder und lief mit Nico Schönfeld aufs gegnerische Gehäuse zu. Hoffmann passte im richtigen Moment zu Schönfeld, der sich in der 81. Minute mit dem 2:0 bedankte. Danach dachte man waren die Messen gelesen und Ronneburg hat sich aufgegeben. Aber das Gegenteil war der Fall. Nun spielten die Gäste dicht aufgerückt mit vollem Pressing auf das Gehäuse von Keeper Eichhorn. Wieder ließen sich die Orange-Schwarzen weit in die eigene Hälfte zurückdrängen. Das Resultat war der 2:1 Anschlusstreffer in der 90. Minute durch Schumann. Auch nach dem 2:1 drückte der FSV. Doch nach weiteren 3 bangen Minuten pfiff Schiedsrichter das Spiel ab und drei wichtige Punkte konnten eingefahren werden.

Statistik zum Spiel:

Torfolge:
1:0 Marcel Klante (36.)
---------------------------------------------------
2:0 Nico Schönfeld (81.)
2:1 Karsten Schumann (90.)

BSG Wismut Gera II:
Eichhorn - Herzig (GK), Ch. Wicher, Szuppa (GK), Nieselke, O. Hoffmann (GK), Klante (MK), Läßig (46. Eisfeld), Zimmermann (81. Richter), Schönfeld, Köchel (46. Liedloff)

FSV Ronneburg:
Schote - Brem, Götze, Malitz (MK / GK), Kwiatkowski, Pohler (GK), K. Schumann, Göpel, Kirseck, Schellenberg, A. Müller (43. Th. Schubert)

Schiedsrichter: Ronald Patzer (Hain)

Zuschauer: 120

Anzeige: