zurück

Männer Kreispokal Ostthüringen

SpG Zeulenroda/Triebes II vs. BSG Wismut Gera II
6 : 0

von Jens Lohse

Arg kam die Geraer Wismut-Reserve bei der eigentlich niederklassigen SG Zeulenroda-Triebes II unter die Räder. Eigentlich wollte das Kreisoberliga-Schlusslicht den Pokal nutzen, um sich Selbstvertrauen zu verschaffen. Das Vorhaben ging aber gründlich daneben.

Aufgrund erneuter personeller Engpässe mussten sowohl Trainer Heusinger als auch Co-Trainer Horn von Anbeginn selbst auflaufen. Aus eigenen guten Gelegenheiten konnte der Gast in der ersten Halbzeit kein Kapital schlagen. Zeulenroda seinerseits erwies sich mit den Routiniers Maurer, Amberg und Kotlinsky als äußerst clever.

Kotlinsky war es auch, der die Gastgeber kurz vor der Pause mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße brachte. Erst wurde der Torschütze nicht angegriffen und traf aus der Distanz genau ins Dreiangel (41.). Keine zwei Minuten später senkte sich ein als Flanke gedachter Ball desselben Spielers hinter Wismut-Keeper Lange zum 2:0 ins Netz (43.).

Vom Rückstand erholten sich die Geraer nicht mehr, wenngleich man sich nach Wiederbeginn nochmals mühte. Letztlich wurde aber wieder die Probleme in der Defensive sichtbar, in der man sich als zu zweikampfschwach präsentierte. Mit einfachen Ballverlusten lud man Zeulenroda zum Toreschießen ein. Das aus dem Konter heraus erzielte 3:0 durch Kreuzer (49.) entmutigte die Wismut-Elf.

"Anschließend haben wir uns aufgegeben. Die Köpfe gingen weit nach unten", bemängelte Trainer Christian Heusinger, der den Gastgeber-Sieg auch in dieser Höhe als verdient beurteilte. Franzen (57.), M. Matthes (68.) und Brückner (86.) ließen die Zeulenrodaer auf 6:0 enteilen, während die Geraer ihre sich bietenden Kontermöglichkeiten vergaben.

Statistik zum Spiel:

Torfolge:
1:0 Bastian Kotlinsky (41.)
2:0 Bastian Kotlinsky (43.)
----------------------------------------
3:0 Robert Kreuzer (49.)
4:0 Sebastian Franzen (57.)
5:0 Markus Matthes (68.)
6:0 Thomas Brückner (86.)

SpG Zeulenroda / Triebes II:
Flamm - Drobny, Amberg, Kotlinsky (62. Lagaude), Keil, Wezel, Stev Maurer (MK), J. Matthes (55. M. Matthes), Kreuzer, Franzen (66. Brückner), Feustel

BSG Wismut Gera II:
K. Lange - Horn, Richter, Szuppa (46. Schönfeld), M. Wicher (MK), O. Hoffmann, Nieselke, Vitzthum, Heusinger, Läßig, Eisfeld (60. Naumayer), Ch. Hoffmann

Schiedsrichter: Eberhardt Möller (Triptis)

Zuschauer: 60

Anzeige: