zurück

Männer Kreisoberliga

SSV 1938 Großenstein vs. BSG Wismut Gera II
0 : 3

Zweite mit Auswärtssieg
Nach zuletzt 2 sieglosen Spielen kehrt unsere ZWEITE in die Erfolgsspur zurück und behält, wie bereits im Pokal, gegen Großenstein die Oberhand.


Großenstein. Die Gäste hatten beim Führungstor das Glück auf ihrer Seite. Beuchel fälschte einen Freistoß ins eigene Tor ab - 1:0 (13.). Die Orange-Schwarzen versäumten es, das zweite Tor nachzulegen. Nach Wiederbeginn witterten die Großensteiner Morgenluft. Nach einem Freistoß lag der Ball im Wismut-Tor, doch hatte der Schiedsrichter-Assistent ein Handspiel von Beuchel gesehen und deshalb die Fahne gehoben. In der Folge warf die Scholz-Elf alles nach vorn. Die Konterräume für die Geraer wurden größer, was Wünsch per Einzelleistung (90.) und Hartmann (90.+2) noch zum 3:0 nutzten.

Jens Lohse / OTZ
___________________________________________

Fazit von Roy Beck:

"Die Jungs haben heute an ihre gute Leistung vom Lumpzig-Spiel angeknüpft. Der Sieg ist hoch verdient, weil wir das Spiel klar bestimmt haben. Wir müssen wiedermal zur Halbzeit 3:0 führen. Auch in Hälfte zwei müssen wir mehr aus den hochkarätigen Chancen machen, dann ist das Ding schon vor der 90. Minute durch. Durch die frühe Verletzung von Tomy Nawrodt, mussten wir A-Junior Max Cherouny, bei seinem ersten Einsatz im Männerbereich, schon in der 12. Minute ins kalte Wasser werfen. Er hat sich sehr gut eingebracht.
Ich wünsche Tomy Nawrodt und dem Großensteiner Lucas Ude schnelle Genesung und gute Besserung! Jetzt konzentrieren wir uns auf Samstag, das schwere Pokalspiel in Lumpzig. "