zurück

Männer Kreisoberliga

BSG Wismut Gera II vs. SV Roschütz
0 : 8

Desolate 2. Halbzeit führt zu Debakel


alle Bilder zum Spiel |>|
Gegen den Tabellenführer aus Roschütz zeigte unsere Zweite zwar eine ansprechende 1. Halbzeit, ließ in Halbzeit 2 jedoch alles vermissen, was zum Fußball dazu gehört und kassiert am Ende die bis dato höchste Niederlage der Saison.

Zu allem Überfluss sah Domenico Kampe in der 2. HZ die gelb-rote Karte.

Jetzt heißt es sich zu schütteln und Wunden zu lecken, um am kommenden Spieltag ein anderes Gesicht zeigen.

Aufstellung
Runau - Präger, Nawrodt, Dambrowski, Kampe - Schimmel, A. Frenzel, Vitzthum (C), Hartmann, Graatz - S. Frenzel

-----------------------
An einen 8:0-Kantersieg von Spitzenreiter Roschütz bei der Wismut-Reserve war zur Halbzeit auf dem Kunstrasen am Steg nicht zu denken.

Bis dahin hatten die ersatzgeschwächten Gäste, die sogar Trainer Schachtschabel in der Startelf aufbieten mussten, nicht überzeugen können. Schimmel und Hartmann hätten die Orange-Schwarzen in der Anfangsphase in Führung bringen können. Bei den Roschützern lief nicht viel zusammen. Erst ein direkt verwandelter 23 m-Freistoß von Kapitän Gehrt über die Mauer zum 0:1 (35.) brachte die Roschützer auf Kurs. Mit der Einwechslung von Rückmann in der Halbzeit bekamen die Gäste ein wichtiges taktisches Mittel an die Hand - die weiten Einwürfe. So wurden sowohl das 0:2 durch Tilke (50.) als auch das 0:3 durch Gehrts Elfmeter (54.) vorbereitet.

Die Oberliga-Reserve war nun völlig von der Rolle. Nichts lief mehr zusammen. Tilke nach eigenem Ballgewinn (56.), der durchstartende Libera per Doppelpack (64., 73.), Gehrt per Kopf nach einer Kruschke-Ecke (83.) und Tilke nach Rückmanns Flanke (85.) bauten das Ergebnis auf 0:8 aus. Beim Stand von 0:4 hatte Wismut-Kicker Kampe wegen Reklamierens Gelb-Rot gesehen (58.).

OTZ / Jens Lohse