BSG Wismut Gera
Die Spielberichte der Männer - Thüringenliga


Männer - Thüringenliga

FSV Wacker Nordhausen vs. BSG Wismut Gera
3 : 4



KÄMPFENDE MÄNNER MIT SIEG IN NORDHAUSEN!

Ein wahres Spektakel bot sich den Zuschauern am Sonntag im Albert-Kuntz-Park, als die BSG Wismut sich gegen den FSV Wacker Nordhausen mit einem furiosen 4:3 durchsetzte. Es wurde in jeder Hinsicht ein besonderes Spiel. Die Anfangsphase vor knapp 700 Zuschauern gehörte einer starken BSG, die in der 12. Minute durch Philipp Sovago in Führung ging. Nordhausen glich jedoch in der 34. Minute aus. Philipp Sovago brachte mit seinem sechsten Saisontreffer die Wismut kurz vor der Halbzeitpause erneut in Führung. Die zweite Halbzeit bot ein wahres Feuerwerk an Emotionen. Ein Eigentor von Liese in der 53. Minute und ein weiterer Treffer von Marcel Kießling in der 67. Minute brachten Wismut mit 4:1 in Front. Doch Nordhausen kam noch zu zwei weiteren Treffern, darunter ein Elfmetertor in der 89. Minute.

Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass die BSG Wismut nach der Roten Karte für Stefan Schumann in der 48. Minute und der zweiten für Markus Güttich in der 88. Minute das Spiel mit 9 Spielern beenden musste. Doch mit einer starken konzentrierte Leistung behaupteten sich unsere Männer. Es war ein Sieg des Willens! Wismut bleibt damit ungeschlagen an der Tabellenspitze. Nun richten wir unseren Blick auf die anstehende Pokalwoche, in der wir gegen den SV SCHOTT um den Einzug ins Halbfinale des Landespokals kämpfen werden. Eine große Chance für unseren Verein. Wir zählen wieder auf eure Unterstützung.



Torfolge: 0:1 Philipp Sovago (12.), 1:1 Schwerdt (34.), 1:2 Philipp Sovago (42.), 1:3 Liese (53./Eigentor), 1:4 Marcel Kießling (67.), 2:4 Schwerdt (78.), 3:4 Schwerdt (89. Elfmeter)

Die BSG Wismut spielte mit:
Seefeld - Güttich, Haupt, Floßmann (ab 76. Grabs), Seyfert, Schubert (ab 73. Sothen), Kießling, Schumann, Zerrenner (ab 67. Wagner), Sovago (ab 72. Fromm-Kuschel), Hoffmann (ab 49. Greif).