BSG Wismut Gera
zurück

Männer Thüringenliga 2022/2023

FSV Schleiz vs. BSG Wismut Gera
0 : 4

WISMUT MIT SOUVERÄNER VORSTELLUNG

(von Jens Lohse) Die Geraer gewinnen am Freitag Abend bei Vizemeister Schleiz vor 340 Zuschauern glatt mit 4:0 (3:0). In souveräner Manier hat Fußball-Thüringenligist BSG Wismut Gera die Auswärtsaufgabe am Freitag Abend beim letztjährigen Vizemeister FSV Schleiz gelöst. Mit einem ungefährdeten 4:0-Auswärtserfolg im Fasanengarten vor 340 Zuschauern meldeten sich die Geraer nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen Weida eindrucksvoll im Kreis der Titelaspiranten zurück.

Mann des Spiels war Mittelfeldspieler Florian Schubert, der an allen drei Wismut-Treffern vor der Halbzeit beteiligt war. Beim 1:0 überlistete er den Schleizer Schlussmann Alexander Hebenstreit aus gut 40 Metern per Flachschuss ins linke Eck (5.). Vorausgegangen war ein einfacher Ballverlust von FSV-Kicker Marco Sass im Mittelkreis. Vor dem zweiten Tor bediente Schubert den mitgelaufenen schnellen Franz Hoffmann, der sein erstes Pflichtspieltor für die Orange-Schwarzen erzielte und mit dem linken Fuß ins lange Eck vollendete (24.). Kurz vor der Halbzeit stellte Florian Schubert nochmals seine außergewöhnliche Schusstechnik unter Beweis. Nach einer abgewehrten Ecke bekam er den Ball zurück und schlenzte ihn mit voller Absicht ins lange Dreiangel (45.).

Für die Hausherren hätten Albert Pohl (drüber) und Amel Nukovic (Außenpfosten) zwischenzeitlich ausgleichen können. Mit dem klaren Vorsprung im Rücken schaltete die Müller-Elf nach Wiederbeginn einen Gang zurück und geriet trotz der einen oder anderen Schleizer Gelegenheit nicht mehr in Gefahr. Für den 4:0-Schlusspunkt sorgte dann Marcel Kießling, der eine tolle Kombination mit einem kraftvollen Schuss abschloss (82.). Wismut-Trainer Frank Müller hatte aus der Not eine Tugend gemacht. Angesichts der verletzten Mittelstürmer Benjamin Förster und Christopher Lehmann – auch Jimmy Wagner stand diesmal nicht zur Verfügung – stellte er den etatmäßigen Defensivspieler Andy Haupt als Zielspieler ins Zentrum. Der Rotschopf meisterte seine neue Aufgabe mit Bravour.




Die Statistik zum Spiel:

Torfolge: 0:1 Schubert (5.), 0:2 Hoffmann (24.), 0:3 Schubert, 0:4 Kießling (79.)
Zuschauer: 340

Die BSG Wismut Gera spielte mit:
Paul - Greif, Haupt, Puhan, Schumann, Seyfert, Börner, Hoffmann, Schubert, Tschurtschun, Kießling.